Donaudelta-de.jouwweb.nl
Home » Flora und Fauna » Fische » Hecht

Hecht                                        

Die Hechte sind eine Gattung spindelförmiger Raubfische mit fünf Arten, die in Europa, Nordamerika und Nordasien leben. Der Hecht hat das weiteste Verbreitungsgebiet und kommt cirkumpolar vor, der Amurhecht lebt im Stromgebiet des Amur und auf Sachalin. Hechte sind gefräßige Räuber und ernähren sich von anderen Fischen, Fröschen, Molchen, Mäusen, Ratten und jungen Enten, gelegentlich sogar Krebsen

Hechte haben einen walzenförmigen Körper und ein weites Maul mit etwa 700 spitzen, nach hinten gebogenen Zähnen, einen seitlich nur wenig abgeflachten Körper und eine großes, entenschnabelförmiges und mit Fang- und Bürstenzähnen besetztes Maul. Rückenflosse un Afterflosse sind weit nach hinten verlagert und bilden zusammen mit der Schwanzflosse ein Ruder, das den Stoßräubern einen schnellen Vorstoß auf die Beute ermöglicht. Die Bauchflosssen sitzen in der Körpermitte. Die Schwanzflosse ist gegabelt und hat 40 bis 50 Flossenstrahlen, von denen 17 verzweigt sind. Keine Flosse hat Hartstrahlen. Hechte haben kleine Rundschuppen, das Seitenlinienorgan ist vollständig. Die Schwimmblase ist durch einen Ductus pneumaticus mit dem Vorderdarm verbunden. Hechte werden, je nach Art 40 Zentimeter bis maximal 1,80 Meter lang. Die Anzahl der Wirbel beträgt 43 bis 67.